Schlagwort: Frauenbewegung

Frauenbewegung

Alle Artikel zum Thema

Grenzen setzen als Gemeinde

Die drei Personen haben darüber gesprochen, wie Grenzensetzen, wie zivilgesellschaftliches Engagement in Bedrängnis in einer Demokratie aussieht, welche Koalitionen mit kirchlichen Akteur*innen sich finden. Wie verhandeln wir Zugehörigkeit und subjektive Erinnerungen in kollektiver Kultur?
Artikel aus der Ausgabe 2/2021

Vielfältige Normalität und radikale Vielfalt

Nach Aladin El-Mafaalani sind Konflikte Zeichen des Erfolgs einer offenen Gesellschaft, in der mehr Menschen mit am Tisch sitzen. Waren die Eltern dankbar, überhaupt im Raum sein zu dürfen, will die nächste Generation am Tisch mitmischen, fordert Chancengleichheit. Und so sind Konflikte Zeichen gelungener Integration.
Artikel aus der Ausgabe 2/2021

Zur Nächstenliebe geboren?

Die Geschichte der geistlichen Mütterlichkeit ist bis heute nicht überwunden. 70 Prozent der 1,5 Millionen, die ihre Angehörigen pflegen, sind Frauen. Wer sich um andere kümmert, hat weniger Zeit für Erwerbsarbeit, weniger Geld für Konsum und wahrscheinlich auch weniger in der Rente. Wenn sich etwas ändern soll, müssen wir begreifen, dass Care-Arbeit tatsächlich systemrelevant ist. Sie macht die produktive Arbeit überhaupt erst möglich. Wenn es nicht gelingt, beides – für Männer und Frauen – in ein neues Gleichgewicht zu bringen, droht das lange angekündigte Sorgedefizit.
Frauenporträt aus der Ausgabe 2/2020

Nachts einfach den Schlüssel umdrehen.

Das Projekt in der Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. (SkF) besteht seit zwei Jahren. Seither haben 31 Frauen eine eigene Wohnung bezogen. Der Bezug der eigenen vier Wände mit eigenem Mietvertrag ist an keine Bedingungen geknüpft. In ihrer neuen Wohnung, die vom Berliner Senat bezuschusst wird, organisieren die Frauen ihren Alltag weithin selbstständig.
Frauenporträt aus der Ausgabe 2/2020

Kunst heilt Seele

Die Beschäftigung mit "dem Schönen" hat einen positiven, heilenden Effekt. Kunst und kreatives Schaffen bringen uns in Verbindung mit unserem inneren Selbst. Alte und Junge, "Kranke" und "Gesunde", jede Frau, jeder Mann, jedes Kind kann dort hingelangen, dort hingeführt werden.
Artikel aus der Ausgabe 2/2019

Frauen für Europa

Wenn wir heute einen erheblichen Vertrauensschwund innerhalb größerer Bevölkerungsteile eigentlich aller EU-Mitgliedsstaaten bis hin zum demokratisch herbeigeführten Beschluss des Brexits beklagen, so sollten wir die Hintergründe mit großer Offenheit diskutieren und analysieren. Fundiertes Wissen schafft auch hier ein erhöhtes Urteilsvermögen. Es geht nicht darum die EU abzuschaffen, weil sie Probleme bringt, sondern darum, die Probleme gemeinsam zu lösen.
Artikel aus der Ausgabe 1/2019

Afra Hirn und Schwestern.

Außer denen, die sich mit Stadtgeschichte und Frauen beschäftigen, dürfte es kaum jemand auffallen: Augsburg ist geprägt von Stiftungen. Und zwar Stiftungen von Frauen. Lassen Sie sich einladen zu einem kleinen Stadtrundgang!
Frauenporträt aus der Ausgabe 1/2019

Erzähl doch mal!

„Erzähl‘ doch mal!“ Schon die Kleinen wissen, wie spannend es ist, Omas Geschichten zu lauschen und dabei in vergangene Zeiten einzutauchen. Genau darum geht es auch im Frauen-Erzählcafé: gemeinsam eine Welt zu betreten, um miteinander ein Bild zu einem Thema zu zeichnen – jede Teilnehmerin mit ihrer persönlichen Geschichte, mit ihrem eigenen Puzzlestück als Teil der allgemeinen Geschichtsschreibung.
Artikel aus der Ausgabe 1/2018

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gern!

Kontakt aufnehmen